ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent KS:ER Kulturservice Erlangen | Animationsfilm
test

Animationsfilm

Wird angeboten für
Horte/Lernstuben, Grundschule, Förderschule, Mittelschule, Realschule, Gymnasium, Berufsschule, Einrichtungen Jugendarbeit
Sparte
Medien (Computer, Film, Video, Radio)
Veranstalter
Pingpong Medienpädagogik
Jahrgangsstufe/Alter
alle Jgst.
Lehrplanbezug
Für fast jedes Thema möglich
Kooperation
Jugendkunstschule Erlangen, Theaterschule Bamberg, u. a.
Zielsetzung
Im Zentrum steht Empowerment. Die Teilnehmenden entwickeln ihre eigene Geschichte, zeichnen und animieren alle Charaktere und vertonen ihren Film zum Schluss sogar noch selbst. Da die verwendete Technik (iPad, Beleuchtung, Requisiten) niedrigschwellig ist, liegt der Fokus vor allem in der kreativen Arbeit. Die Teilnehmenden entwickeln ein Gefühl für Rhythmus und Geschwindigkeit von Animationen, lernen die dramaturgischen Besonderheiten des Genres kennen und erleben den Ablauf einer solchen Stop-Motion-Produktion.
Die zentrale Botschaft bei allem: Ihr selbst könnt solche Filme machen. Was ihr braucht, sind Freude am kreativen Basteln und eine Geschichte, die euch selbst fasziniert.
Beschreibung
Ihr wollt wissen wie man Papier zum Leben erweckt? Dann zückt eure Buntstifte, schnappt euch eine Schere, jetzt wird animiert! Bild für Bild erwecken wir im Stopptrick-Verfahren eure Geschichte zum Leben. Ein Erklärfilm zum Klimawandel? Oder lieber ein LEGO-Krimi? Auf die Plätze fertig – {Blitz}

Erklärfilme lassen sich sehr gut themengebunden verwenden. In einem kurzen animierten Film wird ein komplexer Sachverhalt auf seinen Kern reduziert und anschaulich dargestellt: in Bild und Sprache. Dabei kann sowohl ein Buch zusammengefasst, ein geschichtlicher Hergang beschrieben oder ein wissenschaftlicher Zusammenhang erklärt werden.

Animationsfilme arbeiten mit Humor, Geschwindigkeit und Liebe zum Detail. Sie ermöglichen, das Fantastische darzustellen, da ihre Machart abstrakt ist. Schnappt euch eure Requisiten und lasst eurer Einbildungskraft freie Fahrt.
Projektform(en)
Workshop, in den Unterricht integrierbar
Projektzeit(en)
1–6 Einheiten à 90 Minuten (möglichst mehrere Einheiten am Stück, um die kreative Arbeit zu vertiefen; je mehr Zeit, desto länger kann auch das Video werden)
Projektort(e)
In der Schule oder Einrichtung
Produkt
Animationsfilm (youtube)
Am Projekt Beteiligte
Maximal eine Schulklasse oder Gruppe, Lehr- oder pädagogische Fachkraft gern zur Unterstützung dabei
Kosten
75 € pro 90 Minuten
Weitere Informationen
Kontakt

Pingpong Medienpädagogik
Lennart Peters
E-Mail: hi@pingpong-workshops.de