Willkommen
  Aktuelles
  Newsletter
  Projektdatenbank
  Projektförderung
  Innovationspreis der Sparkasse
  >Alles was ich bin<
  >Comic macht Schule<
  Forum kult. Bildung
  Projektberichte
  Institutionen
  Links zum Thema
  Impressum/Kontakt
Historische Tänze von Spätmittelalter bis Belle Epoque


Veranstalter: Erlanger Tanzhaus e.V.
Kunst-/Kultursparte: Interkulturelles / Lebens-, Sozial-, Sprachkompetenz
Schulart/Bildungseinrichtung: Einrichtungen der Jugendarbeit
Zentrales Thema: Angeleitete Gruppen-Gesellschaftstänze (keine Paartänze) nach vorhandenen hist. Quellen diverser Tanzmeister früherer Jahrhunderte.
Jahrgangsstufe/Alter: Ab 10. Lebensjahr und nach oben unbegrenzt
Schulfach: Musik, Geschichte, Theater, Kunst, Sport (auch Leistungskurs – Rhythmik, Synchronisation usw).
Zielsetzung: Stilgerechtes Tanzen zu entsprechender Musik früherer Zeiten. Vermittlung von Kenntnissen über gesellschaftliche (soziale) und kulturelle Gegebenheiten im Umfeld der jeweiligen Tänze. Gesellschafts-Gruppen-Tänze aus Renaissance, Barock, Rokoko, Romantik, Belle Epoque und Moderne lassen sich vergleichend erleben, in ihren unterschiedlichen zeitbedingten Körpersprachen, Schritten, Musikstilen und verschiedenen (historischen) Anlässen. Sehr gutes Training für Koordination, Konzentration und Kondition. Ausgewählte Tänze sind auch für Show und Publikum-Mitmach-Animation zu bearbeiten.
Beschreibung:
TANZ:
Eine Zeitreise per Tanz durch verschiedene Epochen. Ausführliche Tanz- und Musikerfahrung zu bestimmter Epoche. Eine spezielle Tanzform (z. B. Quadrille, Gasse, Bataillentanz) und deren Wandlungen im Laufe der Jahrhunderte (Änderung der Körpersprache und -kontakte, der Musik, der Schritte). Kein herkömmlicher Paartanz. Ein Tanzpartner und beim Start spezielle Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

MUSIK:
Einspielungen nach alter Aufführungspraxis oder auch historische Tanzmusik in moderner Interpretation – je nach Zielvorgabe und Absprache.
Projektform(en): Unterrichtsbegleitend, Kurs, Projekttag, Offenes Angebot mit Voranmeldung
Projektzeit(en): Zeitpunkte und Zeitdauer je nach Absprache, jedoch eine Einheit nicht unter 90 Min.
Projektort(e): In der Schule, Museum, Kultureinrichtung usw. mit entsprechend unmöblierter Fläche
Produkt: Kurs / Workshop nur für die Teilnehmer unterrichtsbegleitend. Aufführung als Show, als Teil eines Theaterstückes, als Mitmach-Animation, als Programmbeitrag. Auch für Freiluftsituation geeignet.
Am Projekt Beteiligte: Benötigt werden mindestens 8 Teilnehmer, höchstens 40. Seitens Kulturvermittler Tanzhaus: Tanzleiter Axel Röhrborn (evtl. eine zweite anleitende Person je nach Zielvorgabe und Vereinbarung). Im Falle einer Aufführung / Show zwei Erwachsene zur Assistenz.
Kosten: Aufwandsentschädigung pro Tanzleiter und Doppelstunde 90. Min 25 € (einschließlich Konzeptionierung, Vor- und Nacharbeiten). Bei Ganztagesaktion oder längerem Projekt auch zu vereinbarender Pauschalbetrag als Aufwandsentschädigung. Evtl. Sachkosten im Falle von Aufführung / Show für Gewandungen, Utensilien usw.
bisherige Kooperationen: Stadt Erlangen, Kurverwaltung Bad Herrenalb, Stiftung Pommersfelden, Musik- und Tanzzentrum Rebenhof, Mecklenburg
Weitere Informationen: www.erlanger-tanzhaus.de
Kontakt: Erlanger Tanzhaus e.V.
Max-Busch-Str. 6
91054 Erlangen
Ansprechpartner: Axel Röhrborn
Telefon: 09131/201403
axel.roehrborn@gmx.de
www.erlanger-tanzhaus.de