Willkommen
  Aktuelles
  Newsletter
  Projektdatenbank
  Projektförderung
  Innovationspreis der Sparkasse
  >Alles was ich bin<
  >Comic macht Schule<
  Forum kult. Bildung
  Projektberichte
  Institutionen
  Links zum Thema
  Impressum/Kontakt
Biographisches Theater K!ar.text


Veranstalter: Stefanie Anna Miller (M.A.)
Kunst-/Kultursparte: Interkulturelles / Lebens-, Sozial-, Sprachkompetenz
Schulart/Bildungseinrichtung: Realschule
Zentrales Thema: Ästhetische Bildung, Förderung von Schlüsselqualifikationen und sozialen Faktoren, seelischer Verarmung entgegenwirken.
Jahrgangsstufe/Alter: ab 12 Jahre
Schulfach: Als Ersatz für kreative Fächer (Kunst, Musik, Sport) oder Deutsch (Auseinandersetzung mit dem Medium Theater)
Lehrplanbezug: Ästhetische Bildung, Bewerbungstraining für Vorstellungsgespräche
Zielsetzung: Ästhetische Bildung, Förderung des Zusammenhalts innerhalb der Gruppe, Aufführung am Ende - üben, sich selbst im besten Licht zu präsentieren
Beschreibung:
Insbesondere für die Mittelschulen Erlangen soll in den kommenden Jahren noch mehr ästhetische Bildung betrieben werden, daher findet auch in diesem Schuljahr ein besonderes Theaterprojekt statt. Anhand einer offenen Szenenanordnung von Oliver von Flotow Wir tricksen Euch aus sollen persönliche Gedanken und Themen zu einem eigenen Theaterstück entwickelt werden. In dem Prozess sollen die Schüler eine eigene Meinung und freieres Denken entwickeln. Dies fällt den Kindern oft sehr schwer, aber es schult einen freien Geist und die eigenen Kreativität. Die Texte sollen direkt die Erwachsenen ansprechen und so können auch unbewusste Probleme ans Tageslicht kommen. Eine Enge Zusammenarbeit mit der Sozialpädagogin an der Hermann-Hedenus-Schule ergänzt das Vorhaben.

Neben der Textarbeit und der Chorischen Sprecharbeit (das auch ein Miteinander der doch so unterschiedlichen AG-Teilnehmer fördert) steht auch der Bau von Bühnenbild und Kostümen im Zentrum der Arbeit. Außerdem sollen motorische Fähigkeiten ausgebaut werden - dafür steht u. a. ein Bühnentechniker zur Verfügung.
Doch das Wichtigste wird wohl die Aufführung bei den Schultheatertagen werden - erst in diesem Moment werden die Kinder verstehen, um was es eigentlich die ganze Zeit ging - ein durchaus erfüllender Moment.

Zeitplan:
An erster Stelle steht die Findung eines Ensembles anhand eines Castings, in dem die Schüler etwas präsentieren sollen und somit beweisen, dass sie es ernst meinen und bei der kommenden Theatererfahrung dabei sein wollen. Hierauf sammelt die Gruppe am Beispiel des Theaterstücks Wir trickens euch aus! von Oliver von Flotow Meinungen und Gedanken, was sie schon immer ihren Eltern sagen wollten bzw. fragen wollten. Es wird das chorische Sprechen geübt und Spielszenen zu den Themen Freizeit und Zeitvertreib entwickelt. Gemeinsam soll eine logische Szenenfolge gefunden und entwickelt werden - der sogenannte rote Faden. Ziel ist die Aufführung im Juli 2014 bei den Schultheatertagen in der Garage des Theater Erlangens.
Projektform(en): Projekttag über das komplette Schuljahr oder Projektwoche - abhängig von Schule
Projektzeit(en): Vormittags sowie nachmittags
Projektort(e): Im Theater Erlangen - auch innerhalb der Schulen
Produkt: Theateraufführung
Am Projekt Beteiligte: Bei Theaterprojekten ca 10 Schüler und 3 Lehrkräfte und 1-3 Kulturvermittler
Kosten: zwischen 2.000 und 10.000 Euro
Finanzierung: Förderung durch die Stadt Erlangen, den Bezirk Mittelfranken, die Sparkassenstiftung Erlangen, die Bürgerstiftung Erlangen sowie aus dem Budget der beteiligten Schulen
bisherige Kooperationen: Hermann-Hedenus-Mittelschule
Die Theaterarbeit mit biographischen Momenten wird dieses Jahr bereits zum 3. Mal aufgeführt (25. Juli, Schultheatertage)
Ergebnissicherung: DVD
Weitere Informationen: www.stefanieannamiller.de
Partner: Hermann-Hedenus-Mittelschule
Kontakt: Stefanie Anna Miller (M.A.)
Damasckestr. 48
91056 Erlangen
Telefon: 0179 9048706
theater@stefanieannamiller.de
www.stefanieannamiller.de