Willkommen
  Aktuelles
  Newsletter
  Projektdatenbank
  Projektförderung
  Innovationspreis der Sparkasse
  >Alles was ich bin<
  >Comic macht Schule<
  Forum kult. Bildung
  Projektberichte
  Institutionen
  Links zum Thema
  Impressum/Kontakt
Praxisorientiertes Schauspieltraining


Veranstalter: Hartwig Mueller
Kunst-/Kultursparte: Interkulturelles / Lebens-, Sozial-, Sprachkompetenz
Schulart/Bildungseinrichtung: Realschule
Zentrales Thema: Dieser in der Regel einwöchige Workshop versteht sich im Kontext einer Praxisbezogenheit, die auf das Ergebnis einer qualitativ hochwertigen Aufführung hinarbeitet.
Jahrgangsstufe/Alter: 10 bis 25 Jahre
Schulfach: Darstellendes Spiel / Deutsch
Zielsetzung: Stärkung der sozialen Kompetenz
Beschreibung:
Als Ergänzung zur vortrefflichen theaterpädagogischen Arbeit an den Schulen und in den Theater AGs ist der aktuelle Theaterbezug auf zeitgenössische und historische Inszenierungspraxis zu verstehen.

Im Zuge eines Workshops mit Einblick in die professionelle Theaterarbeit wird ein Stück nach einer vorab erstellten schülertauglichen Fassung mit den SchülerInnen (ab 8. Klasse) zur Aufführung an Ihrer Schule gebracht.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Schüler sich nicht nur selbst einzuschätzen lernen, sondern auch, dass sie sehr viel Spaß an der Arbeit im Team entwickeln und ihre soziale Kompetenz optimieren. Dass die Stücke nebenbei auch noch besonders gut beim Pulikum ankommen ist ein erfreulicher Nebeneffekt. Die aktuelle Theaterrezeption soll im Kontext historischer Aufführungspraxis reflektiet werden. Gesellschaftliche Randgruppen sollen einbezogen/intergriert werden.
Projektform(en): Projektwoche/offenes Angebot. In der Regel findet der Workshop – z.b. als Projektwoche – während der Unterrichtszeiten statt. Darüberhinaus kann aber auch der Nachmittag angesetzt werden und bei Wunsch das Wochenende.
Projektzeit(en): Nach Vorgabe
Projektort(e): Innerhalb der Schule/Abweichung möglich
Produkt: Aufführung. Die Aufführung(en) findet in der Regel am letzten Workshoptag (vormittags) vor den Mitschülern statt. Gelegentlich wird der Abend vorher für eine Aufführung vor den Eltern/Community genutzt. Je mehr Vorstellungen, desto höher der Erlebnis-Erfahrungs-Lernwert.
Am Projekt Beteiligte: 5-25 Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte begleitend
Kosten: je nach Umfang, i. d. R. max. 1.200,-- € (ohne Zuschuss)
Finanzierung: ggf. Zuschüsse seitens Kultur-Transfer e.V., Kulturförderung, Eintrittsgelder, andere Förderer/Mittel
bisherige Kooperationen: ca. 80 Projekte im In- und Ausland, siehe: www.kultur-transfer.de
Ergebnissicherung: Nach Wunsch (Aufführung)
Weitere Informationen: www.kultur-transfer.de, www.brokalhaus.de/theater/theater.htm
Kontakt: Hartwig Mueller
Schluderst. 13 b
80634 München
Telefon: 089-1688537
hartwig.mueller@freenet.de
www.kultur-transfer.de