Willkommen
  Aktuelles
  Newsletter
  Projektdatenbank
  Projektförderung
  Innovationspreis Sparkasse Erlangen
  >Alles was ich bin<
  >Comic macht Schule<
  Forum kult. Bildung
  Projektberichte
  Institutionen
  Links zum Thema
  Impressum/Kontakt
Comic macht Schule

Ein kulturpädagogisches Kooperationsprojekt mit Erlanger Bildungseinrichtungen, Kindertageseinrichtungen, renommierten Comic-Künstlern und Kultureinrichtungen im Rahmen des Internationalen Comic-Salons Erlangen

Alle zwei Jahre zwischen Ostern und Pfingstferien steht für Erlanger Schulen, Horte und Lernstuben alles im Zeichen des Comics. Im Vorfeld des Internationalen Comic-Salons kommen in mehrtägigen Workshops Schülerinnen und Schüler erstmal mit renommierten Comic-Künstlern in Kontakt und werden an die Kunstform des "Geschichten zeichnen" herangeführt.

Projektbeschreibung und Projektziele


Comic macht Schule 2018

Auch in diesem Jahr werden rund 190 Kinder und Jugendliche aus Erlanger Schulen im Vorfeld des 18. Internationalen Comic-Salons in mehrtägigen Workshops mit renommierten Comic-Künstlern an die Kunst des „Geschichtenzeichnens“ herangeführt. Im Zentrum der Workshops werden sich die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung ihrer Comic-Künstler mit folgenden Fragen auseinandersetzen: Wie kann ich mit Bildern erzählen? Mit welchen Erzähl- und Zeichenformen kann ich mich ausdrücken? Welches Medium kann ich dafür nutzen? Ziel ist es, möglichst niederschwellig und ohne Erfolgsdruck mit dieser Kunstform den Schülerinnen und Schülern eine für sie und für manche sogar ganz neue kreative Ausdrucksmöglichkeit zu eröffnen.

Die gemeinsame thematische Klammer aller Workshops ist die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen, Schwerpunkt in diesem Jahr ist die Auseinandersetzung mit dem Thema „Gesundheit“.

Was ist Gesundheit? Was macht uns krank? Was ist ein gesunder Mensch und was eine kranke Welt? Was bedeutet Lebensqualität? Ist nur der Mensch gesund, der leistungsfähig ist? Wann fühlen wir uns gesund und welche Rolle spielen Freunde und Familie, die Schule, die Natur oder die Straße, in der wir wohnen? Man darf gespannt sein, wie die Kinder und Jugendlichen diese Fragen in Form von Comics beantworten werden?

Die Workshops in den Schulen wurden bezuschusst von STADTKULTUR Netzwerk Bayerischer Städte e. V. aus Mitteln des Kulturfonds Bayern.

Während des Salons vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 werden die Ergebnisse der Workshops in einer eigenen Ausstellung in den Räumen der Jugendkunstschule präsentiert.

Die an „Comic macht Schule 2018“ beteiligten Schulen und Künstler*innen:
Werner-von-Siemens-Realschule 7d, und Michael Jordan
Realschule am Europakanal 6d und Salomea
Hermann- Hedenus-Mittelschule 6a, b, c, Übergangsklasse ÜA und Elke Steiner, Schwarwel
Eichendorffschule 6c, Übergangsklasse Ü2 und Christopher Tauber
Grundschule Bubenreuth 3./4. Klasse und Elke Steiner



COMIC MACHT SCHULE 2016
mehr >>>



Comic macht Schule 2014
mehr >>>


Schüler - Stadt - Comic 2012
mehr >>>